Wissenswertes

Die Alles oder Nichts-Denkweise

Hallo lieber Leser,

heute erzähle ich dir etwas über die Alles oder Nichts-Denkweise. Wenn man seine Ansprüche hoch setzt, gerät man leicht in die alles oder nichts Falle. Ein Beispiel ist: Du möchtest mindestens eine 2 in Mathe schreiben. Du kommst mit dem lernen allerdings nicht hinterher und verstehst vieles nicht. Resigniert gibst du auf, weil du denkst, dass du die 2 eh nicht erreichen kannst.

Warum setzt du dir stattdessen nicht ein neues, niedrigeres Ziel? Vielleicht reicht es erstmal, die Klausur einfach nur zu bestehen. Ähnlich ist es z.B. mit dem Vorsatz, mehr Sport zu machen. Man kommt spät nach Hause und denkt sich dann, dass es sich nun nicht mehr lohnt, etwas zu machen. Aber auch 10 Minuten Sport sind besser als nichts.

Manchmal muss man sich eingestehen, dass man manche seiner Ziele nicht erreichen kann. Dafür kann man aber kleinere oder andere Ziele erreichen. Versuche erstmal, kleine Erfolge zu haben und darauf aufzubauen, dann wirst du auch motiviert bleiben. Es gibt kaum etwas demotivierenderes, als seine Ziele ständig zu verfehlen. Zusätzlich hat man es auch nicht immer 100%ig in der Hand, ob etwas gelingt, da viele andere Faktoren mit hineinspielen. So kann man z.B. unerwartet krank werden oder der Lernstoff ist doch schwerer und umfangreicher als erwartet.

Es ist also ganz normal, seine Pläne und Ziele immer wieder anzupassen oder neu zu entwickeln. Lass dich bei deinen Zielen nicht von anderen unter Druck setzen, denn du selbst weißt am besten, was deine Fähigkeiten und Möglichkeiten sind. Wähle die Wege, die dich glücklich machen. Wenn du ein größeres Projekt planst, teile es dir in kleine realistische Teilprojekte auf und arbeite Schritt für Schritt daran.

Hast du Tipps, wie man der Alles oder Nichts-Falle entkommen kann? Ich freue mich, von dir zu hören. Schau‘ doch auch mal bei meinem Youtube-Channel vorbei:

https://www.youtube.com/channel/UCjMZP8vFdwQBF1o82rC_jig

Viele Grüße

Lifelessons662 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s